Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Reichstagsbrändchen

Man kann dem SPIEGEL eigentlich nur wünschen, dass die aktuellen Panik-Paranoia bald durch ein kleines (mal zur Abwechslung echtes) Bömbchen belohnt wird, denn irgendwann ist die Glaubwürdigkeit einmal endgültig verspielt.

Nein, das hat alles bestimmt nichts mit den Notstandsgesetzen der Vorratsdatenspeicherung zu tun …

UPDATE: Hier ist ein CIA-Mitschnitt der Planungsgruppe der Terroristen.

« „Gutsdamenart“ – Strengeres Pornographierecht »

Autor:
admin
Datum:
20. November 2010 um 13:14
Category:
Allgemein,Medienmanipulation,Überwachung
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

1 Kommentar

  1. Grünes Ventil « Rekursiv Paradoxon

    […] Reichstagsbrändchen […]

    #1 Pingback vom 22. November 2010 um 06:14

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.