Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Banken-Geheimdienst

Der Vorstandsvorsitzende der HSH Nordbank hielt sich offenbar einen privaten Geheimdienst, schreibt der SPIEGEL. Neben Schnüffelei gehörte wohl auch die Überwachung von Internetforen zum Job. Warum bin ich nicht überrascht …?

Aber wenn wir schon gerade bei „Bank-Geheimnissen“ sind: Die Bundesbank hatte auch ein James Bond-würdiges Objekt …

« Piratenweib wird Abmahnluder – Sabotageseite zu Castor-Transport gesperrt »

Autor:
admin
Datum:
16. Oktober 2010 um 11:14
Category:
Allgemein,Internet,Medienmanipulation
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

1 Kommentar

  1. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und das Celler Loch kein Einzelfall! | Geheimrätin's Fenster zum Hof

    […] nochmal Markus Kompa: Bankengeheimnis Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Politisches und mit bankster, Bayern LB, false flag, […]

    #1 Pingback vom 17. Oktober 2010 um 10:53

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.