Zum Inhalt springen


Rechtsanwalt Markus Kompa – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Köln
Blog zum Medienrecht


Titanic-Magazin hat offenbar volle Portokasse

Denn andernfalls wäre dieser (Über)Mut nicht zu erklären. Da distanziere ich mich aber mal ganz schnell von diesem Link.

UPDATE: Ein aufmerksamer Leser weiß näheres. Ich selbst werde kommende Woche mit einem Titanic-Mann einen heben und ihn über die Redaktion aushorchen!

« Interview mit dem BND-Boss – Toter Franz Joseph Strauß erstattet Strafanzeige gegen Autor Schlötterer »

Autor:
admin
Datum:
2. Juni 2010 um 11:23
Category:
Allgemein,Internet,Medienrecht,Meinungsfreiheit,Persönlichkeitsrecht,Pressefreiheit
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

1 Kommentar

  1. 8 Kerne und nen Typ

    wer keine Kommentare will…

    kriegt sie eben per Trackback :) Der Herr Kompa wunderte sich über den Kommentar von Josef Joffe, der exklusiv bei der Titanic veröffentlicht wird und nicht von Josef Joffe ist. Das ganze läuft schon längere Zeit, angefangen hat es mit einem Joffe-Komm…

    #1 Trackback vom 03. Juni 2010 um 20:22

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.